"Wer die Geschichte nicht kennt, kann die Zukunft nicht planen", hat einmal ein kluger Mann gesagt.

1993 - Ihren Ursprung hat die heutige Manufaktur in der ehemaligen "Leder- und Schuhfabrik Bad Langensalza", deren übernommene Mitarbeiter, in die am 01.04.1993 gegründete "Salza Service Lederverarbeitung GmbH", die Basis als Know How – Träger zur Lederverarbeitung bilden. Die Ausrichtung des Produktportfolios und die damit verbundene Anbindung an die Fahrzeugindustrie als Zulieferer für Lederinterieur, wie Lenkräder, Schaltknaufe, Schalthebelabdeckungen u. ä., legen den Grundstein für die erfolgreiche Zukunft des Betriebes.

1994 - Steigende Anfragen von Ledererzeugnissen sind der Anlass die Produktionskapazitäten zu erweitern. Initiiert durch "Salza Service Lederverarbeitung GmbH" wird in Tschechien der Produktionsstandort "Leder Bohemia s.r.o." gegründet. Unter dem Aufbau moderner Betriebsstrukturen unterweisen unsere Fachkräfte die tschechischen Mitarbeiter in der Lederverarbeitung. Durch eine permanente Überwachung des Fertigungsprozesses bei "Leder Bohemia s.r.o." entwickelt sich der Betrieb zu einem stabilen Partner der "Salza Service Lederverarbeitung GmbH".

1997 - "Salza Service Lederverarbeitung GmbH" bezieht innerhalb von Bad Langensalza ein moderneres Fabrikgebäude und passt damit gleichzeitig die Produktionskapazitäten an das stark gewachsene Auftragsvolumen an. Die, für alle Bereiche zweckentsprechenden, Räumlichkeiten bieten beste Vorraussetzungen für optimale innerbetriebliche Abläufe.

2001 - Unsere gleichbleibend hohe Qualitätsgüte und Zuverlässigkeit wirken überzeugend. Anlass genug für einen unserer Kunden die Umlederung der Lenkräder für den neuen Maybach, der Luxusklasse von Daimler, in unserer Manufaktur zu plazieren.

2003 - Aufgrund der Erfahrung und fachlichen Qualifikation unserer Mitarbeiter werden vermehrt Aufträge zur Entwicklung von Zuschnitten für die Belederung unterschiedlichster Fahrzeuginterieur-Bauteile übernommen. Aus den Entwicklungsprojekten inkl. Musterherstellung ergeben sich neue Perspektiven der Zusammenarbeit mit unseren Kunden. Vor allem das Spektrum unserer Produktgruppe der Griffe, Schaltknauf- und Handbremshebel-Einheiten wird dadurch erweitert.

2005 - "Salza Service Lederverarbeitung GmbH" erhält häufig Anfragen von verschiedenen Interessenten zu Näharbeiten oder Belederungen von Artikeln außerhalb der Automobilindustrie. So wird der Grundstein für einen neuen Geschäftsbereich mit der Entwicklung und Fertigung von Erzeugnissen der Elektronik-, Design- und Haushaltswarenindustrie gelegt.

2006 - Nicht nur die Technologien der Handarbeit sondern auch die der Automatisierung entwickelt unser Unternehmen stetig weiter. Zusammen mit Experten des Maschinenbaus wird eine Spezial-Belederungsmaschinen für Schaltknaufumlederung entwickelt und erweist sich in der Praxis als höchst effizient und kapazitätssteigernd für unsere Produktion.

2008 - Aufgrund einer Kundenanfrage zur Kaschierung von Dekorleisten einer Fahrzeugbaureihe erprobt unser Betrieb dafür Technologien zur prozesssicheren Serienproduktion. Das gewählte Vakuumkaschierverfahren, in welchem sich unsere Mitarbeiter nun einarbeiten, weiterqualifizieren und neue Erfahrungen sammeln, bietet die nötigen Produktionskapazitäten und erhöht zugleich weiter den Automatisierungsgrad unserer Manufaktur. So startet die neue Dekorleistenprodukion mit positionsgenauer Kaschierung von Leder mit Carbon-Optik in die Serie.

2011 - Nach der enormen Effizienzsteigerung in der Fertigung durch den Einsatz der eigeninitiativ entwickelten Spezial-Belederungsmaschine baut "Salza Service Lederverarbeitung GmbH" nun auf den Praxiserprobungen und den über 5 Jahre gesammelten Erfahrungen auf. Mehrere weitere Maschinen für neue Serienprojekte zur Schaltknauf-Umlederung werden entwickelt und finden ebenso gewinnbringenden Einsatz in unserer Großserienproduktion.

2012 - Die steigenden Anforderungen unserer Kunden an unser Produktions- sowie Qualitätsmanagement und die damit verbundenen Prozessaufwandserhöhungen veranlassen uns zum handeln. Zur Herstellung eines schlanken und effizienten Material- mit dazugehörigem Informationsfluss wird, auf der Basis der vorerst klar definierten Prozesse unserer Manufaktur, unser neues Produktionsplanungs- und steuerungssystem eingeführt. Im Rahmen der Zertifizierung unseres Managementsystems nach DIN EN ISO 9001 findet die optimale Ausrichtung dieses IT-Systems auf unsere Betriebsabläufe von den Vertretern des TÜV eine besondere Anerkennung.

2013 - "Salza Service Lederverarbeitung GmbH" feiert im April mit seinen Kunden und Lieferanten 20. Geburtstag. 7.306 Tage liegen nunmehr mit einigen Narben und Blessuren aber trotzdem erfolgreich hinter uns und wir freuen uns auf die zukünftigen Herausforderungen.

2014 - Die hohe Qualitäts- und Liefertreue bei unserer Dekorleistenproduktion in Carbon-Optik zahlt sich nun für die Zukunft aus. Mit dem Start der Serienproduktion der Leder-Zierleisten-Sätze für den neuen Maybach-Nachfolger, einer Sonderedition der neuen S-Klasse, zeigt unser Betrieb seine Flexibilität sowie seine logistischen Fähigkeiten im Umgang mit hoher Variantenvielfalt der zu liefernden Bauteile.

2015 - Unser Bestreben zur kontinuierlichen Verbesserung treibt uns an. So ist es Zeit für weitere Industrialisierungsschritte. Mit den Zielen der effektiveren Vernetzung mit unserem Hauptlieferanten, der Modularisierung unserer Arbeitsstationen sowie einer transparenteren Aufteilung unserer Betriebsbereiche wird ein neues Fabrikkonzept in ebenerdiger Gebäudeinfrastruktur umgesetzt.

2016 - Die Aufnahme der Geschäftsbeziehung zu einem Startup-Fluggerätehersteller zeigt uns neue Perspektiven für unser Unternehmen auf. Nach einer Entwicklungsphase startet die Fertigung der Leder-Innenausstattung eines neuen Gyrocopter, ein Tragschrauber der zur Familie der Ultraleichtfluggeräte gehört, in Serie.

2017 - Mit einem neuen Logo sowie einer modernen Internetpräsenz, in der kundenorientiert unsere Unternehmensbereiche dargestellt sind, erhält die "Salza Service Lederverarbeitung GmbH" ein neues Gesicht.